Direkt zum Inhalt wechseln

Für Familien

Beratung und Begleitung

Krankenpfleger und Sozial-Arbeiter arbeiten für die CASPS.

CASPS ist die Abkürzung für die französischen Wörter

Cellule d’Accompagnement Social et de Promotion à la Santé.

Das heißt:

Gruppe für soziale Begleitung und Förderung der Gesundheit.

 

Förderung der Gesundheit

 

Die Krankenpfleger sind zuständig für:

 

Das PAI

 

PAI ist die Abkürzung für die französischen Wörter

Projet d’accueil individualisé.

 

Ein Schüler bekommt ein PAI, bei:

– Allergie

– Asthma

– Herz-Krankheit

– Epilepsie

– Diabetes.

 

Bei diesen Krankheiten müssen die CDI-Mitarbeiter

dem Schüler Medikamente geben.

Im PAI steht,

was die CDI-Mitarbeiter genau machen müssen.

 

Die Gesundheit

 

Das heißt zum Beispiel:

– über die Körper-Hygiene reden,

das heißt wie man seinen Körper sauber hält

– über das Wohlbefinden reden,

das heißt was man machen kann, dass es einem gut geht.

 

Die Schulmedizin

 

Die CDI-Krankenpfleger helfen dem Schularzt im CDI.

 

Zum Beispiel:

– Größe und Gewicht aufschreiben

– Augen testen.

 

logo lf

Soziale Begleitung

 

Die Sozial-Arbeiter unterstützen die Familien bei Fragen:

– zu Briefen oder Formularen

– zum Geld

– zur Pflege-Versicherung

– zum Kindergeld

– zu den Entlastungs-Betten.

 

Die Sozial-Arbeiter erklären den Familien,

welche Hilfen der Staat anbietet.

 

Sie beraten die Familien über:

 

Betreuungs-Einrichtungen

 

Zum Beispiel:

– Maison Relais

– Service CARR.

 

Freizeit-Angebote

 

Zum Beispiel:

– Special Olympics

– Sport-Vereine.

logo lf